Сanoe team sailing

Über uns

Für nachhaltige Lieferketten.

Unsere Mission

Unser interdisziplinäres Team aus Experten für Beschaffung und Lieferketten, Vordenkern in Sachen Nachhaltigkeit und Technologiespezialisten arbeitet jeden Tag daran, globale Lieferketten nachhaltiger zu gestalten.

Executive Team

Martin Berr-Sorokin
Martin Berr-Sorokin
Geschäftsführer / Mitbegründer
  • Director Product Line weltweit, IBM
  • CEO und Gründer, Xcitec (übernommen von Emptoris/IBM)
  • Einkaufsprofi, Siemens
Simon Jaehnig
Simon Jaehnig
Chief Revenue Officer / Co-founder
  • Procurement and Technical Sales Specialist, IBM
  • Managing Consultant für Beschaffungslösungen, SynerTrade
  • Graduate Degree, University of Nottingham
Nick Heine
Nick Heine
Chief Operating Officer / Co-founder
  • Vertriebsleiter (weltweit) Watson Supply Chain, IBM
  • Leiter der Beratung für Lieferantenmanagement Risikomanagement & Compliance, IBM
  • Leiter der Beratung für Lieferantenmanagementlösungen, Xcitec

Management Team

Theres Scherzinger
Theres Scherzinger
VP Marketing
Klaus-Peter Rzepa
Klaus-Peter Rzepa
VP Sales
Katrin Ostheimer
Katrin Ostheimer
Head of Partner Management
Philipp Lachner
Philipp Lachner
VP Customer Success
Alexey Storozhenko
Alexey Storozhenko
VP Software Development
Lorena Degott
Lorena Degott
Head of Supplier Onboarding
Jessica Bessel
Jessica Bessel
Supplier Validation

Beirat

Prof. Dr. Nico Skusa
Prof. Dr. Nico Skusa
Beiratsmitglied
  • Rechtsanwalt, Partner bei SKUSA Partners (Anwaltskanzlei)
  • Professor für Geschäftsrecht der FOM Universität München
  • Spezialisiert auf Unternehmensrecht, Fusionen und Übernahmen
Dr. Thomas Zachau
Dr. Thomas Zachau
Beiratsmitglied
  • Geschäftsführender Partner der h&z Unternehmensberatung AG
  • Controlling and Management Consulting bei Siemens
Uwe Krieger
Uwe Krieger
Beiratsmitglied
  • Programmdirektor bei IBM Watson IoT
  • Experte für Internet of Things and Industry 4.0
  • Unternehmer und Gründer (Xcitec und andere)
  • Experte für Lieferantenmanagement

Von Corporate Responsibility hin zu Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Sozial- und Umweltbewusstsein und -berichterstattung haben sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt. Bereits in den frühen 1960er Jahren begannen Unternehmen, Informationen über den betrieblichen Umweltschutz auszutauschen. Das zunehmende Interesse der Öffentlichkeit für ökologische Nachhaltigkeit begann als Reaktion auf die Schäden der chemischen Industrie.

Seit dieser Zeit wurde das Konzept ausgeweitet und weiter entwickelt. Der zunehmende Druck durch gesetzliche Vorschriften sowie die Erwartungen der Verbraucher machen ein sehr viel breiteres Konzept der Unternehmensverantwortung (CR) und der Transparenz notwendig. Die Berichterstattung hat ebenfalls zugenommen und deckt Themen wie Nachhaltigkeit, Dreifachbilanz und soziale Corporate Social Responsibility ab.

Auf der Grundlage von Berichterstattungen wie G4 der Global Reporting Initiative (GRI), dem Global Compact der Vereinten Nationen, ISO 26000 und der OECD Richtlinien können Unternehmen ihre Ergebnisse jenseits reiner Finanzdaten darstellen. Sie haben die Grundlagen für die heutigen weitreichenden gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen bereitet, die auf Compliance und Integrität der kompletten Lieferkette ausgerichtet sind.